Wanja Humanes

Investment Director

Wanja Humanes ist seit 2015 als Venture Capital Investor tätig. Wanja Humanes ist seit 2015 als Venture Capital Investor tätig. Wanja Humanes war maßgeblich an der Entwicklung von Swisscom Ventures von einem traditionellen Corporate-Venture-Capital-Investor zu einer der weltweit führenden Telco-Venture-Capital-Firmen mit einem Gesamtvolumen von 500 Millionen US-Dollar beteiligt, wobei der Großteil des Kapitals von institutionellen Investoren stammt. Während seiner Zeit bei Swisscom Ventures leitete Herr Humanes 20 Investitionen und war in jüngerer Zeit maßgeblich an Investitionen in führende Unternehmen wie fastly (IPO NYSE), Scandit und Aircall beteiligt. Er initiierte auch die Investition des Unternehmens in Bring! und unterstützte das Unternehmen bis zu seinem Verkauf Ende 2021 als nicht geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Durch seine Arbeit als Investmentprofi hat Herr Humanes ausgeprägte Erfahrungen im Gebiet der Unternehmenssoftware gesammelt. Anfang 2021 wurde er für seine Leistungen als Rising Star in Corporate Venture Capital ausgezeichnet. Er schloss sein Studium an der Universität St. Gallen mit einem Master in Informations-, Medien- und Technologiemanagement ab.

Welche Person ist für dich ein berufliches Vorbild?

Am meisten bewundere ich Jack Bogle, den Gründer der Vanguard Group, der sowohl Unternehmer als auch Investor war. Jack Bogle war äußerst scharfsinnig und blieb immer bescheiden, während er den Weg ebnete, um kostengünstige Investitionen über Indexfonds für jedermann zugänglich zu machen. Seine Aktivitäten in der Finanzbranche hatten auch grossen Einfluss auf die Gesellschaft und förderten die finanzielle Verständnis für künftige Generationen.

In welche Firma hättest du gerne investiert? Warum?

Ich wünschte, wir hätten bei meinem früheren Arbeitgeber schneller in die Firma Scandit investiert. Ich bin mir sicher, dass das Unternehmen ein grosser Erfolg sein wird, sowohl für eine Software-Firma als auch für ein Schweizer Unternehmen, was der Wahrnehmung der Schweiz in der breiteren VC-Landschaft zugutekommt.

Meine liebste Erfindung?

Jedes Produkt, das die von Luis von Ahn geprägte Human Computation einsetzt, das Konzept hinter CAPTCHA und Duolingo, das es Menschen ermöglicht, mit Computern auf eine für beide Seiten vorteilhafte, fast symbiotische Weise zusammenzuarbeiten. Normalerweise stehe ich Win-Win-Situationen eher skeptisch gegenüber, aber diese Technologie könnte dem schon sehr nahe kommen.

}