Überblick

MTIP Management Sàrl

……………….

whitepaper future of healthcare

Investitionen, die den entscheidenden Unterschied machen

Unser Ziel

MTIP Management Sàrl glaubt an die Förderung von Innovationen, die das Leben nachhaltig verbessern. Indem wir uns auf Investitionen in den Healthtech-Sektor konzentrieren, versuchen wir, das Leben von Millionen von Menschen schon in absehbarer Zukunft aufzuwerten. Für die Umsetzung unserer Strategie, verpflichten wir uns, wesentliche ESG-Themen in allen Investmentphasen zu berücksichtigen und zu identifizieren.

Das Konzept der «responsible Investments» bezieht sich auf einen Investitionsansatz, der ausdrücklich die Relevanz von Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) bei der Investitionsentscheidung sowie für die langfristige Gesundheit und Stabilität des Finanzmarktes insgesamt anerkennt. Das Konzept berücksichtigt darüber hinaus, dass die Erzielung langfristiger und nachhaltiger Renditen von stabilen, gut funktionierenden sowie gut geführten sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Systemen abhängt.

Unsere verantwortungsvolle Anlagestrategie setzt sich aus verschiedenen strategischen Säulen zusammen. Wir schließen Unternehmen aufgrund ihrer Geschäftstätigkeit im Bereich kontroverser Waffen und ihres Engagements im Kohlesektor aus (sofern dies mindestens 30 Prozent ihres gesamten Umsatzes ausmacht). Wir beziehen auch Nachhaltigkeitsfaktoren in unsere Investmentanalyse ein, je nach Unternehmen. Bei der Auswahl unserer Portfoliounternehmen orientieren wir uns an den von den Vereinten Nationen herausgegebenen sechs Prinzipien für verantwortungsvolle Investments. MTIP ist zudem bestrebt, die zehn Prinzipien des UN Global Compact, die sich auf Menschenrechte, Arbeit, Umwelt und Korruptionsbekämpfung konzentrieren, bei seinen Portfoliounternehmen zu berücksichtigen und ermutigt diese aktiv dazu, diese zu befolgen.

Die MTIP Management Sàrl wird vertreten durch Dr. Christoph Kausch, Christoph Vonder Mühll, Bernice Harte und John Davis.

Company number: B201240

MTIP agiert über den UN Global Compact hinaus

MTIP strebt an:

  • Die Unternehmen sollen langfristig wachsen und verbessert werden, so dass mehrere Stakeholder davon profitieren; speziell auch im Hinblick auf Umwelt-, Sozial- und Governance-Fragen (ESG). Zu diesem Zweck arbeitet MTIP über geeignete Governance-Strukturen (z. B. Verwaltungsrat) mit den Portfoliounternehmen in Bezug auf Umwelt-, Gesundheits-, Sicherheits- und Sozialfragen zusammen, mit dem Ziel, die Leistung zu verbessern und negative Auswirkungen zu minimieren.
  • Für relevante Stakeholder verfügbar zu sein und mit ihnen in Kontakt treten, entweder direkt oder durch Vertreter der Portfoliounternehmen.
  • Berücksichtigung von Umwelt-, Gesundheits-, Sicherheits- und Sozialaspekten für (potenzielle) Portfoliounternehmen bei ihrer Bewertung (Vor-Investitionsphase) und auch während der Zeit der Eigentümerschaft (Nach-Investitionsphase).
  • und im Einklang mit dem geltenden Gesetz die Rechte der Mitarbeiter respektieren, zu entscheiden, ob sie einer Gewerkschaft beitreten und sich an Tarifverhandlungen beteiligen wollen oder nicht.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

}